Die ProKiga-Autorinnen und Autoren

Unsere Verlagsarbeit wird durch die Arbeit der Autorinnen und Autoren wesentlich geprägt. Konzeption und Bearbeitung der Themenmappen, Werkstätten, Kindergartenplaner, die Herausgabe und Auslieferung des KiDiT® - Kinder Diagnose Tools (Faltblätter), und der neuen Lehrmittelreihe «Lernkulturen» erfolgen in Zusammenarbeit mit der Verlagsleitung und dem Verlagsteam und orientieren sich an den Bedürfnissen der Lehrpersonen Kindergarten und Kinder und den zur Zeit aufliegenden Lehrplänen der Erziehungsdepartementen und Bildungsdirektionen der einzelnen Kantone.

Wir danken diesen Frauen und Männern für Ihre qualifizierte Arbeit herzlich. Biografische Texte gemäss persönlichen Vorgaben.


Anne-Sophie Koller

geboren 1989, aufgewachsen in Bern. 1½ Jahre Berufserfahrung im Heilpädagogischen Schulheim Weissenheim in Bern. Studium zur Vorschul- und Primarstufenlehrerin an der Pädagogischen Hochschule Bern, Marzili. Gruppenseminare und Praktika zu Rhythmik/ Musik und Bewegung absolviert. 2013 Bachelorarbeit zusammen mit Stefanie Reber zur Rhythmik im Kindergarten bei Beatrice Wermuth, Dozentin für Rhythmik, Musik und Bewegung an der Pädagogischen Hochschule Bern eingereicht.

4 Jahre Berufserfahrung als Kindergärtnerin in Lyss. Zurzeit wohnhaft in der Stadt Bern.

Co-Autorin neben Stefanie Reber des Themenbuchs "Ida tanzt zum Zauberklang der Welt (Jg. 2017)

Stefanie Reber

geboren 1989, aufgewachsen auf einem Bauernhof in Trub im Emmental.

Studium zur Vorschul- und Primarstufenlehrerin an der Pädagogischen Hochschule Bern, Marzili. Gruppenseminare und Praktika zu Rhythmik, Musik und Bewegung absolviert. 2013 Bachelorarbeit zusammen mit Anne-Sophie Koller zur Rhythmik im Kindergarten bei Beatrice Wermuth, Dozentin für Rhythmik, Musik und Bewegung an der Pädagogischen Hochschule Bern eingereicht.

4 Jahre Berufserfahrung als Kindergärtnerin im Emmental und in der Stadt Bern.

Autorin des Buches «Birnenzwerg und Apfelschwan: 55 zauberhafte, kreative Schnitz-Ideen für gesunde Kinder-Znüni» erschienen 2009 beim Landverlag. Illustratorin des Berndeutschen Bilderbuches «D’Lina flügt uus» erschienen 2010 beim Landverlag.

Zurzeit wohnhaft in der Stadt Bern.

Co-Autorin neben Anne-Sophie Koller des Themenbuchs "Ida tanzt zum Zauberklang der Welt" (Jg. 2017)

Désirée Schwarz-Schellenberg

Geboren wurde ich im Oktober 1987. Von 2007 bis 2010 machte ich die Ausbildung zur Kindergartenlehrperson am Institut Unterstrass in Zürich. Von 2010 bis 2013 war ich als Kindergärtnerin in Wallisellen tätig. Seither erhalte ich anhand diverser Vikariate Einblicke in verschiedene Schulen und Kindergärten.

Autorin der Themenbücher «Wetter» und «Märchenduft und Glitzerflasche»

Lisa Gianutt-Witschi

Geboren 1957 und aufgewachsen in Sargans; Abschluss Kindergärtnerinnenseminar in Amriswil (1978); Grundstudium am Heilpädagogischen Seminar in Zürich (1982). Nach langjähriger Praxistätigkeit als Kindergärtnerin im Schulkreis Glattal in Zürich (1995 – 2009) entschloss sie sich mit der Einführung der Integrativen Förderung an der Volkschule, dazu in den Förderbereich zu wechseln. Mit dem Engagement für den Fachbereich Förderung im Schulkreis Glattal (2010 –) und diversen Weiterbildungen, darunter der CAS «Kommunikative Prozesse und Beratung an der Integrativen Schule» an der Hochschule für Heilpädagogik Zürich im Jahr 2011, hat sie sich im Bereich der Integrativen Förderung spezialisiert. 2013 entwickelte sie ein eigenes Kursangebot «Kinder beobachten, erfassen und fördern», das auch an der Zürcher Arbeitsgemeinschaft für Weiterbildung der Lehrpersonen (ZAL) seither mehrmals durchgeführt wurde. Dabei werden die Möglichkeiten der gemeinsamen Umsetzung von Förderplanung im Kindergarten und auch die Anwendung der «Unterrichtseinheiten» thematisiert. Lisa Gianutt-Witschi ist verheiratet und Mutter von vier erwachsenen Töchtern; wohnhaft in der Stadt Zürich.

Autorin des Themenbuchs «Integrative Förderung»

Yvonne Kägi

Geboren 1974; Kindergärtnerin, Schulleiterin, Schulische Heilpädagogin (i.A.).

Mit dem bewussten Lernen, Entdecken und Umsetzen der universalen Werte hat sich mir ein kostbarer Schatz eröffnet, der mein Leben sowohl privat als auch beruflich bereichert. Seit ich die Werte auch gemeinsam mit den Kindern entdecke, erlebe ich meine Arbeit noch vielseitiger, sinnvoller, kreativer und freudiger.

www.yvonnekaegi.ch

Autorin des Themenbuchs „Der Wert von Werten“ (Jg. 2016)

Lucia Agosti

Am 23. September 1963 wurde ich geboren und wuchs in einer kulturell interessierten Familie auf. Schon als kleines Mädchen besuchte ich mit meinen Eltern viele Museen und besichtigte etliche architektonischen Bauten und Kirchen.
Zeichnen war eine meiner liebsten Beschäftigungen und so gab es wohl keinen Geburtstag oder keine Weihnachten, wo ich nicht mit Farbstiften, Kreiden oder Wasserfarbe beschenkt wurde.
Die Freude am Zeichnen blieb mir und so machte ich nach der Matura den Vorkurs an der SfGZ und bildete mich danach zur Primar- und zur Werklehrerin aus.
Heute arbeite ich zu fast 60% an einer Quartierschule in Winterthur. Ich unterrichte mit grosser Freude an einer jahrgangsgemischten Mittelstufe. Daneben lehre ich an der SwissMEM-Kaderschule Skizzieren und Darstellen.
Meine Familie mit drei Buben bereichert mein Leben täglich. Ich bin mit meinen Buben gerne draussen und geniesse es mit ihnen zusammen die Natur zu entdecken und die Kleinigkeiten genau zu betrachten.

Illustratorin der Museumspädagogikwerkstatt "Der Museumsschlüssel"

Susanne Akeret

Geboren am 16. Juni 1956; Aus- und Weiterbildung: 1975-77 Kindergarten- und Hortnerinnenseminar des Kantons Zürich; 1980 Flight-Attendant; 1992 einjährige berufsbegleitende Handelsschule; 1996 Ausbildung in Supervision und Organisationsentwicklung; arbeitete als Kindergärtnerin und Kindergartenberaterin in verschiedenen Gemeinden.
Autorin der Themenmappe Feuer.

Karin Birgelen

Geboren 1972; 1989 bis 1992 Ausbildung zur Kindergartenlehrkraft am Seminar der Neuen Mittelschule Bern; Kindergartenlehrkraft von 1992 bis 2001 in Wilterswil bei Interlaken; seit 1999 Weiterbildung in den Bereichen Informatik und Multimedia; ab 2002 Mitarbeiterin beim BLMV, Berner Lehrmittel- und Medienverlag, Bern.

Mitautorin der Themenmappe Zwerge, der Schulbereitschaftswerkstatt Thema Winter, der Weihnachtswerkstatt, der Gesundheitswerkstatt und des Kindergartenplaners.

Maja Bläsi

Lehrperson Kindergarten

Mitautorin der Werkstatt «1001 Nacht – Sinnesreise durch den Orient» und Autorin der Themenmappe  «Alles was fliegt - von Helikoptern, Heissluftballons, Flugzeugen und Raketen».

Marianne Bossard

geboren am 3.02.1983, wohnhaft in Solothurn/SO

Studium der Psychomotoriktherapie an der Hochschule für Heilpädagogik (Zürich) von 2004 – 2007. Seither berufstätig als Heilpädagogin mit Kindern und Jugendlichen, mit schwersten geistigen und körperlichen Beeinträchtigungen im Kanton Solothurn sowie als Stellvertreterin in verschiedenen Kantonen in den Berufsfeldern Psychomotoriktherapie und Sozialpädagogik. Von 2010 – 2011 in der Gemeinde Gerlafingen als Musikgrundschullehrerin tätig.

Zusätzlich im berufsbegleitenden Masterstudium «Sonderpädagogik mit Vertiefungsrichtung heilpädagogische Früherziehung» an der Fachhochschule Nordwestschweiz (ISP Basel).

Mitautorin des Werkes «Rhythmisches Sprechzeichnen im Kindergarten»

Marianne Brechbühler

ist Musikpädagogin und Chorleiterin. An der Musikschule Knonaueramt unterrichtet sie die Fächer Blockflöte, Musikalische Früherziehung, Musikalische Grundschule und ist Leiterin der Singschule. Sie ist in der Erwachsenenbildung tätig und leitet ausserdem eine private Vorschulgruppe in Zürich.
 
Komposition Lieder der Themenmappe Ameisen

Carmen Breitenmoser-Züst

1970, in Chur geboren, besuchte von 1987 bis 1990 das Kindergärtnerinnen Seminar in Chur. Von 1990 bis 2001 arbeitete sie als Kindergärtnerin in Kilchberg am Zürichsee und von Herbst 2001 bis Sommer 2003 in einer städtischen Kindertagestätte in Bern. Seit Juni 2003 ist sie glückliche Mutter eines Sohnes.

Mitautorin der Themenmappe Urwald.

Daniela Bühler

Geboren 1978 im Kanton Aargau. Ausbildung zur Kindergärtnerin am Kantonalen Seminar in Brugg (AG), eidgenössisches Diplom 2001. Von 2001 bis 2006 in den Gemeinden Muri und Möriken-Wildegg als Kindergärtnerin tätig. Studium der Logopädie an der Hochschule für Heilpädagogik von 2004 - 2007. Anschliessend Vollzeit-Berufstätigkeit in unterschiedlichen Schulgemeinden im Kanton Aargau.Weitere berufspolitische Tätigkeiten sowie Praktikumsbegleitungen von angehenden Berufskolleginnen.

Autorin des Werkes «Phonologische Bewusstheit - Sprachförderung im Kindergarten und in der Primarschule»,  Mitautorin des Werkes «Rhythmisches Sprechzeichnen im Kindergarten»

Elisabeth Debrunner

Kindergärtnerinnenseminar Riesbach; Abschluss 1974; seit April 1975 tätig als Kindergärtnerin; von 1988 bis 2001 Praxislehrerin am Kindergärtnerinnenseminar Riesbach; seit 2003 Praxislehrerin an der Pädagogischen Hochschule, Zürich.

Autorin der Themenmappen Katze, Hase.Ostern, König + Königin, Maus, Huhn, Bauernhof, Niklaus, Musik, Musiktheater, Igel, Schneidern + Designern, Ritter + Burgen und Zoo. Mitautorin der Themenmappe Hund. Kinderbuch "NIKOLAUS BRAUCHT HILFE" und "Gipsy der Kindergartenhund".

Lydia Derungs

Am 24. Juni 1965 beginnt meine Lebensreise.
Meine früheste Erinnerung ist ein Bild mit Farben und Bewegungen von weissen Leintüchern, die meine Mutter an der Sonne auf dem Wäscheständer aufhängt. Wie verzaubert wandle ich in diesem Schloss auf dem duftenden, grünen Grasteppich. Über mir leuchtet der blaue Sommerhimmel.
Ich wachse mit zwei Mondo-Kunstbüchern auf; dem "Louvre" und dem "Prado". Mit ihnen erlebe ich erfüllte Augenblicke. Diese Bücher werden mein Museumsschlüssel und sind heute mit leicht vergilbten und verblätterten Seiten mein gut gehüteter Schatz. Das Museum lerne ich mit der Schule kennen und schätzen.
Die Weiterbildungen am Vorkurs der SfGZ und der Gestaltungspädagogik am IAC Zürich bereichern meine langjährige Tätigkeit als Kindergärtnerin. Mit der zweijährigen Ausbildung bei KUVERUM vertiefe ich mich ins Gebiet der Kunst- und Kulturvermittlung.
Heute bin ich neben meiner Kindergartenarbeit im Bereich Kind und Museum tätig: Das beständige Spannungsfeld zwischen Kunstwerk und einer besucherorientierten, lebendigen Vermittlung bietet für Projekt- und Konzeptarbeiten ein anregendes, fruchtbares Arbeitsfeld.
Ich steige gerne auf Berge. Hier begegne ich mir und meinen Wurzeln und entdecke neue Ansichten und weite Aussichten. Neugierig geht meine Lebensreise weiter...

Autorin der Museumspädagogikwerkstatt "Der Museumssschlüssel".



Andrea Engel
Ich wurde 1970 geboren und absolvierte meine Ausbildung am Seminar in Brugg. Seit zwölf Jahren unterrichte ich als Kindergärtnerin und bin seit mehreren Jahren als Praxiskindergärtnerin tätig.
Da der Mensch nicht nur vom Kindergarten allein lebt, gehe ich in meiner Freizeit diversen anderen Interessen nach. Als ausgebildete Wellnesstrainerin interessiere ich mich für Sport und Gesundheit, ich lese gerne und viel und habe Spass am Wandern. Ich liebe Gespräche und geniesse alles Schöne (und davon gibt es viel!).
Zwei Bilderbücher, die ich in den letzten Jahren veröffentlichte, brachten interessante Kontakte und neue Erfahrungen, sei es bei Lesungen oder im Verkauf. Das erste Bilderbuch "Wie Coccinello zu seinen Punkten kam" handelt von einem Marienkäfer und seinen Punkten. Seither ist dieser Käfer für mich etwas Besonderes und es lag nahe, ihn als Thema für meine Kindergartengruppe sowie für diese Themenmappe zu verwenden.
Bei der Konzeption dieser Themenmappe konnte ich meine Freude am Schreiben und Zeichnen sowie meine Erfahrung als Kindergärtnerin einbringen. Diese neue Herausforderung machte jede Menge Spass!

Autorin der Themenmappe Marienkäfer.

Sabine Engel-Wolf

Geboren 1968 und aufgewachsen im Kanton Luzern.
Pädagogikstudium an der Universität Zürich mit Lizentiat in Sonderpädagogik. Grundausbildung in naturorientierter Prozessbegleitung im Jahreskreis an der Schule «Women and Earth» Basel (Schule für schamanische Heilwege).
Seit 1993 diverse pädagogische und heilpädagogische Weiterbildungen. Verschiedenste Anstellungen in Spielgruppen, Kindergärten und in sozial- und heilpädagogischen Einrichtungen mit Kleinkindern, Jugendlichen oder Erwachsenen.
Zurzeit angestellt als Fachlehrperson für integrative Förderung (IF) und Deutsch als Zweitsprache (DAZ) in einem Kindergarten der Stadt Luzern.
Verheiratet und Mutter zweier erwachsener Kinder.
Wohnhaft in der Stadt Luzern.
Dieses Buch ist ein Erstlingswerk und entstand in einer kreativen Phase zwischen zwei Anstellungen.

Autorin des Themenbuchs «Kinder der Jahreszeiten – Begegnen, feiern und eingebunden sein in den Jahreskreis und seine Feste» (Jg. 2016).

Annette Erismann

Kindergärtnerin seit 1994.

Mitautorin des Kindergartenplaners, der Weihnachtswerkstatt, der Gesundheitswerkstatt und der Schulbereitschaftswerkstatt Thema Winter.



Karin Fasseing
Geboren 1971 in Winterthur. Ausbildung zur Kindergärtnerin in Zürich. Weiterbildung am Didaktischen Institut Solothurn NW EDK zur Erwachsenenbildnerin. Arbeit als Kindergärtnerin im Kanton Zürich und berufspolitische Tätigkeit auf lokaler sowie kantonaler Ebene. Lehrauftrag als Didaktiklehrerin am Kindergärtnerinnen Seminar Amriswil, daneben Vortrags- und Kurstätigkeit. Fachfrau für Teamteaching in Kindergarten und Volksschule.

Mitherausgeberin und Autorin des Buches "Kindergarten - Grundlagen aktueller Kindergartendidaktik".



Silvia Felder Dubach
Frau Felder durchlief ihre Ausbildung zur Kindergartenlehrperson am kantonalen Kindergartenseminar Luzern. Im Verlaufe ihrer langjährigen Tätigkeit absolvierte sie den Praxislehrerinnenkurs und bildete sich unter anderem an einem Workshop der Montessori Pädagogik weiter. Zur Zeit arbeitet sie in Hochdorf, Kanton Luzern.

Autorin der Werkstätten Thema Garten und Schafe.Wolle.



Yolanda Filliger
Am 22.2.64 kam ich, derart in Träumen eingewickelt, zur Welt, dass später mein Gehör angezweifelt wurde. "Nein", sagte der Ohrenarzt, "das Kind hört ausgezeichnet". Die Kindergartenzeit kam meiner Fantasie sehr entgegen, sie wurde von handwerklichem Gestalten, Rollenspielen und Geschichten vergoldet. Bei geschlossener Tür habe ich, die ganze Kindheit hindurch, mit der Bettdecke als Rock, meine persönlichen Dramen gespielt, als Jugendliche Kurzgeschichten und Gedichte geschrieben (Gott-sei-Dank nicht veröffentlicht). Ich lernte Trompete und Querflöte spielen. Nach jeder Fernsehshow stand ich verkleidet, mit der Haarbürste als Mikrofon singend und tanzend vor dem Spiegel. Das waren die wirklich wichtigen Dinge in meinem Leben. Sonst ging ich höllisch oft zur Schule, machte die Matura und wurde, nach einem Fehltritt in die Uni, Kindergärtnerin. In unzähligen Jobs ging ich Lebenserfahrung sammeln. Meine Kinderhüte-Karriere begann mit zwölf. Vor vier Jahren gründete ich eine klitzekleine Firma als Spielgruppenunternehmerin, sie heisst Simsalabim. Während ich mich für KiK intensiver mit Kunst beschäftigte, wurde ich mit neuen Impulsen übersät. Meine Freunde und ich sind sehr neugierig, was für Pflanzen da erscheinen werden.

Autorin der Themenmappen Ich - Du und Kunst im Kindergarten.



Monika Freytag-Geiser
Abschluss 1975, seit dieser Zeit tätig als Kindergärtnerin. Mitarbeiterin des Projektes "Sprachförderung im Kindergarten". Viele Jahre Praxiskindergärtnerin im Kindergärtnerinnen-Seminar Riesbach. Jetzt Lehrperson für die Vorstufe der Pädagogischen Hochschule Zürich.
 
Autorin der Themenmappen Ameisen und Regenbogen



Werner Fröhlich
Musiklehrer (Klavierdiplom, Schulmusik-II-Diplom); Kindergartenseminar Amriswil (Musik, Orff, Chor), Klavierunterricht; Primarlehrerpatent, Unterrichtstätigkeit in der Mittelstufe, Schulmusik-II-Studium an der Akademie für Schul- und Kirchenmusik in Luzern, Klavierlehrerdiplom SMPV, Kurstätigkeit.

Mitarbeiter Buch "Kindergarten – Grundlagen aktueller Kindergartendidaktik".




Melanie Gautschi-Beyeler
Studium am Institut Unterstrass an der Pädagogischen Hochschule Zürich. Heute als Kindergärtnerin tätig.

Mitautorin der Themenmappe Biene (2011)



Myriam Good-Guntli
Geboren 1974 und aufgewachsen im Kanton St. Gallen.
Ausbildung zur Kindergärtnerin am Kindergärtnerinnenseminar in St. Gallen 1991 bis 1994.
2012 Ausbildung zur DaZ-Lehrperson und DaZ CAS an der Pädagogische Hochschule St. Gallen.
Arbeitete 10 Jahre als Kindergärtnerin und unterrichtete DaZ-Stunden.
7 Jahre als TT- und DaZ–Lehrkraft tätig.
Seit Schuljahr 2012/2013 arbeitet sie wieder als Kindergärtnerin, im Kindergarten in Vilters und ist als Praktikumslehrperson für die Pädagogische Hochschule St. Gallen tätig.
Sie ist Mutter von zwei Töchtern.

Autorin der Themenbücher „Eule“ (Jg. 2015) und "Heidi" (Jg. 2017)




Regula Habig-Opprecht
Lehrperson Kindergarten

Mitautorin des Lehrmittels «SUDOKU im Kindergarten»



Tina Hauenstein
Kindergärtnerin in Jona.

Autorin der Sprachförderungswerkstatt Thema Räuber.
 
 

Pia Heimgartner
Geboren am 17. August 1978; aufgewachsen im Kanton Aargau; Kindergarten in Niederrohrdorf und Fislisbach; Primarschule in Fislisbach; Bezirksschule in Baden; Diplommittelschule in Wettingen; als Au Pair in den USA; Securitas-Hostess bis 1998; ab Sommer 2000 im dritten Ausbildungsjahr des Kindergärtnerinnen-Seminars in Brugg.
 
Autorin der Themenmappe Schaf.
 


Christine Hofer-Grossenbacher
Kindergärtnerin seit 1990.

Mitautorin des Kindergartenplaners, der Weihnachtswerkstatt, der Gesundheitswerkstatt und der Schulbereitschaftswerkstatt Thema Winter.
 
 

Monique Hug-Huber
Lehrperson Kindergarten, Reichenburg/SZ
 
Autorin des Buches LOS EMOL - mit Versen durch das Kindergartenjahr

Heidy Imboden de Vries
ist 1951 geboren, in Ibach SZ aufgewachsen und wohnt jetzt mit ihrem Ehemann in Brunnen mit Blick auf den See. Sie besuchte das damalige Kindergärtnerinnen-Seminar in Ingenbohl und trat im Frühling 1971 in Oberarth die erste Stelle an.

Während der Familienpause gründete sie in Goldau die immer noch beliebte Spielgruppe «Teddybär» und leistete Pflegehilfe und Ergotherapie in einem Altersheim in Brunnen.

Zurück in ihrem Beruf wirkte sie fast ausschliesslich in der Gemeinde Arth. Ihre Freude, Hingabe und ihr Elan waren kaum zu bremsen.

Den Beruf erkannte sie als Berufung und setzte Werthaltungen und Herzensbildung an die erste Stelle ihrer täglichen Arbeit mit den Kindern. Nur so, war sie überzeugt, seien Erfahren und Lernen in der Gruppe möglich.

Autorin des Themenbuchs «Schiff ahoi!» (Jg. 2016)



Yvonne Joos-Halter
Geb. 1961, Lehrbeauftragte für Deutsch und Pädagogik/Psychologie, Lehrbeauftragte am Seminar TWG, Weinfelden; zur Zeit Erwachsenenbildnerin (Lehrerfortbildung), Mitarbeit bei der Stiftung Schulmuseum Mühlebach in Amriswil, Familienfrau; Matura Typ AG,
Studien in den Fächern Germanistik, Pädagogik, Psychologie und Ethnologie; verschiedene Publikationen Fachzeitschriften (TW-Bereich).

Mitautorin des Buches "Kindergarten – Grundlagen aktueller Kindergartendidaktik".


 
Peter Kellenberger †
Arbeitete in Zürich bei einem Verlag als Bildbearbeiter. Er zeichnete regelmässig für den Tagesanzeiger, ferner für den Nebelspalter, dann während Jahren für die Gewerkschaftspresse. «Nikolaus braucht Hilfe» war sein erstes Kinderbuch mit Illustrationen für den ProKiga-Lehrmittelverlag.
   
Illustrationen für das Kinderbuch Nikolaus braucht Hilfe



Ursula D. Keller
geb. 1941, Mutter von drei erwachsenen Kindern, in Zürich lebend, Heilpädagogische Früherziehung; freiberufliche Tätigkeit als Heilpädagogische Früherzieherin und Beraterin; Studium am Heilpädagogischen Seminar Zürich, Spezialausbildung: Pädagogik für Kinder mit Verhaltensstörungen, Weiterbildung in Systemischer Therapie und Familientherapie, als Heilpädagogin tätig in Neuseeland und den USA.

Mitautorin des Buches "Kindergarten – Grundlagen aktueller Kindergartendidaktik".


 
Ruth V. Kilchenmann
Dipl. Kindergärtnerin, Beraterin, 20 Jahre Kindergartenarbeit in der Schweiz und in Südamerika, davon 6 Jahre Gesamtleitung der Vorschule an der Deutschen Humboldtschule in Caracas/Venezuela, Tätigkeit als Praxislehrerin und Prüfungsexpertin, Ausbildung in Psychosynthese (SFER, Basel), Tätigkeit in der Gemeindeexekutive als Vorsteherin des Sozialamtes (Bereiche Vormundschaft, Asyl- und Fürsorgewesen), seit 1992 eigene Praxis (Psychologisch-pädagogische Beratung), ab 1996 Beraterin für Kindergartenlehrkräfte der Stadt Winterthur.

Mitautorin des Buches "Kindergarten – Grundlagen aktueller Kindergartendidaktik".
 
 

Prof. Dr. Remo H. Largo
geb. 1943, verheiratet, 3 Kinder, leitender Arzt an der Abteilung für Wachstum und Entwicklung, Universitäts-Kinderklinik Zürich seit 1978; Matura C, Kantonsschule Winterthur, Medizinstudium Universität Zürich, Medizinisches Staatsexamen 1970, ECFMG 1970, Doctor der Medizin, Universität Zürich 1973, FMH Pädiatrie 1976, Venia legendi, Universität Zürich 1981, Titularprofessur 1989: Klinisch-pädiatrische Weiterbildung bei Prof. P. W. Strau, allgemeine Pädiatrie und Neonatologie bei Prof. A. Prader, Entwicklungspädiatrische Fortbildung bei Prof. A. Prader, Course on Developmental Medicine, Newcomen Center, Guy’s Hospital, London, 1975, u.w., Leiter der allgemeinen Poliklinik, Universitäts-Kinderklinik, Zürich, 1987–1993, Präsident der Ethischen Kommission, Universitäts-Kinderklinik Zürich, seit 1986, Mitglied der Schweizerischen Ärztegesellschaft (FMH) seit 1976, u.w., Stipendien und Forschungsunterstützung Schweizerischer Nationalfonds "Fellowship in Child Development" 1976 –1978, u.w.

Buchveröffentlichungen: Babyjahre, Carlsen, Hamburg, 1993, Kinderjahre, Piper, München, 1999, u.w..
Mitautor des Buches "Kindergarten – Grundlagen aktueller Kindergartendidaktik".



Sara Leiser
Kindergärtnerin seit 2002, Kleinbetrieb Donkey Co. (Tiergeschütztes Projekt im Emmental, www.donkey-co.ch) seit 2005

Mitautorin der Themenmappe Esel



Daniela Meyer Goette
geboren 1974 und aufgewachsen im Kanton Thurgau; Kindergärtnerinnen-Seminar Amriswil; 13 Jahre Erfahrung als Kindergärtnerin im Kanton Thurgau, Bern und Venezuela; berufsbegleitendes Studium in Sophrologie (Wissenschaft des Bewusstseins); Seminarleiterin und Elternberatungen nach Jesper Juul.
Zurzeit mit der Familie wohnhaft in Obwalden, Mutter von zwei Jungs (2009 und 2012).
 

Autorin des Themenbuchs Pippi Langstrumpf - Materialien zu den Geschichten von Astrid Lindgren




Doris Neuenschwander
Geboren am 19. Mai 1956; aufgewachsen in den Kantonen Schaffhausen, Zürich und Thurgau; Kindergarten in Schaffhausen; Primarschule in Uesslingen; Gymnasium in Frauenfeld und Romanshorn.
Kindergärtnerinnen-Seminar in Amriswil, Abschluss 1980; Berufstätigkeit in Braunau/TG während fünf Jahren; Auslandaufenthalte in Griechenland und England.
Weiterbildung in Montessori-Pädagogik an der Fachakademie für Entwicklungs-Rehabilitation (Prof. Dr. Th. Hellbrügge) in München zur Montessori-Kindergärtnerin, beinhaltend die Integration behinderter Kinder, Abschluss 1986; Vikariat als Kindergärtnerin in Wigoltingen/TG.
Mutter zweier Kinder und dadurch Unterbruch in der Berufstätigkeit.
Gründung einer Spielgruppe und Leitung während dreier Jahre; gleichzeitig Erteilen von Mundartunterricht für fremdsprachige Kindergartenkinder während drei Semestern; mehrere Kurzeinsätze im Kindergarten in Uesslingen/TG. Wiedereinstieg in den Beruf mit Stellvertretungen in St. Gallen, 1996; seit 1997 Vollzeit-Berufstätigkeit im Kindergarten Rorschacherstrasse 107 in St. Gallen.

Autorin der Themenmappen Sonne, Mond + Sterne, Bär und Indianer.
Mitautorin der Themenmappe Luft + Wind.
 

 

Theres Noger-Mayer
Lehrperson Kindergarten
 
Mitautorin der Werkstatt WELT DER SINN



Marianne Okle-Fehlmann
Geboren 1972; verheiratet; Kindergartenlehrkraft bis zur Geburt des Sohnes (2000) in einem Kindergarten in Schliern bei Köniz, seither Teilpensum; 1990 bis 1993 Ausbildung zur Kindergartenlehrkraft am Seminar der Neuen Mittelschule Bern.

Mitautorin der Themenmappe Zwerge, der Schulbereitschaftswerkstatt Thema Winter, der Weihnachtswerkstatt. der Gesundheitswerkstatt und des Kindergartenplaners.



Brigit Oplatka Holzmann
Geboren 1973.
Natur- und Lagerleitungserfahrungen als Pfadfinderin.
Dipl. Kindergärtnerin, 10jährige Berufserfahrung in heterogenem Vorstadtquartier mit hohem Anteil an fremdsprachigen Kindern, regelmässige Durchführung von Wald-Tagen und Waldwochen.
Dipl. Figurenspieltherapeutin, Nachdiplomkurs Figurenspiel (CAS, Hochschule der Künste Zürich), Märchenerzählerin (favola).
Medizinische Grundausbildung (EMR/ASCA-Krankenkassen-Registrierung).
Selbständig erwerbend als Figurenspieltherapeutin und Kursleiterin mit eigener Praxis in der Winterthurer Altstadt sowie als Märchenerzählerin und Figurenspielerin.
Autorin und Redaktorin der Fachartikel über Figurenspieltherapie in der Zeitschrift „Figura“.
Therapeutisches Figurenspiel mit Menschen mit Demenz.
Figurentheater- und Märchenarbeit mit Kindern und Jugendlichen im Asyltransitheim.

Mitautorin des Lehrmittels «Ach wie gut, dass niemand weiss ... Mit Kindern den Märchenwald entdecken»
Seit 2006 entwickelten und leiteten Brigit Oplatka und Rosmarie Vollenweider gemeinsam im Rahmen des Winterthurer Ferienprogramms den Wochenkurs «Waldmärchen – Wo die Zwerge schlafen». Die rege Nachfrage und der grosse Anklang bestärkten sie, ihre Erfahrungen in der vorliegenden Publikation aufzuzeichnen.



Manfred Pfiffner, Prof. Dr. phil.
Mitherausgeber KiDiT® - Kinder Diagnose Tool  (Institut für Elementar- und Schulpädagogik, CH-Lindau)




Ida Riegelnig-Amgwerd
Geboren 1944, aufgewachsen im Kanton Zug; nach Primar- und Sekundarschule 2 Jahre Sprachaufenthalte in der Westschweiz und im Tessin; Handelsschule in Zürich mit anschliessender Bürotätigkeit.Kindergartenseminar Ingenbohl SZ, Kindergärtnerin in Rapperswil SG; Auslandaufenthalt in Rom; Kindergärtnerin in Spreitenbach AG; gleichzeitig Praktikumskindergärtnerin für das KG-Seminar in Brugg AG. 1977 Mitbegründerin des ProKiga-Lehrmittelverlages. Mutter von drei Kindern. Lebt in Kreuzlingen.Kindergärtnerin in Kreuzlingen und Praktikumskindergärtnerin für das KG-Seminar Amriswil TG. Seit 15 Jahren Kindergärtnerin in Mammern/TG.

Autorin der Themenmappen Sommer, Bahnhof, Steine, Hexen, Schnecke, Löwe.
Mitautorin der Themenmappe Luft & Wind.



Monika Rindisbacher
Kindergärtnerin, Lehrerin für musikalische Früherziehung und Grundschulung

Komponistin der Lieder in der Themenmappe «Alles was fliegt – von Helikoptern, Heissluftballons, Flugzeugen und Raketen» von Maja Bläsi



Irina Roetschi
Lehrperson Kindergarten

Mitautorin der Werkstatt «1001 Nacht – Sinnesreise durch den Orient»



Marion Rössler
Lehrperson Kindergarten

Mitautorin des Lehrmittels «SUDOKU im Kindergarten»



Therese Rupp
Kindergärtnerin seit 1998.

Mitautorin des Kindergartenplaners.

 

Eva Rysler
Kindergärtnerinnenseminar Riesbach; Abschluss 1994; während der Ausbildung Praktikum in Kleintierklinik; seit August 1994 tätig als Kindergärtnerin in Zürich; seit 1996 Praxislehrerin vom Kindergärtnerinnenseminar Riesbach; zur Zeit im Besitz von drei Irish Settern.
 
Mitautorin der Themenmappe Hund.
 


Bettina Schacht
Geboren 1966; wohnhaft in Uetikon am See. Ausbildung als Kaufmännische Angestellte; Weiterbildung als Werbeassistentin; 1996 Abschluss des Kindergärtnerinnenseminars Riesbach, Zürich; danach tätig als begeisterte Kindergärtnerin, zurzeit im Jobsharing; Mutter von zwei Kleinkindern.

Autorin der Werkstatt Thema Zwerge.

 

Bea Schiess Eggenschwiler
Rhythmiklehrerin am Kindergärtnerinnenseminar in Solothurn und Amriswil" Rhythmikseminar in Zürich, seit 1983 Rhythmiklehrerin, 7 Jahre tätig an Sonderschulen, Kindergärten und im Sonderschulheim Regensberg im Kanton Zürich, ab 1990 Rhythmik am Kindergärtnerinnenseminar in Solothurn und seit Februar 2000 in Amriswil.

Mitarbeiterin Buch Kindergarten – Grundlagen aktueller Kindergartendidaktik.



Andrea Schenker
Ausbildung zur Kindergärtnerin am Kindergärtnerinnenseminar in Solothurn. Kindergärtnerin seit 2002.
 
Autorin der Werkstatt Die fünf Sinne - Wald.Garten



Christoph Schmid, lic. phil.
Dozent für Pädagogik und Psychologie, Lehrer/innenausbildung, Lern- und Bildungsforschung; Primarlehrer, Studium der Pädagogik, Angewandten Psychologie und Sonderpädagogik an der Universität Zürich, Seminarlehrer am Primarlehrer/-innenseminar Zürich,
Dozent und Forscher an der Pädagogischen Hochschule Zürich; Veröffentlichungen: Lerntransfer in der Schule, 1988, Zielorientierte Unterrichtsplanung, 1997, Lehr- und Lernformen an der Pädagogischen Hochschule, 1999, Beurteilen und Benoten, 2000, Hochbegabung, 2000, Unterrichtsbeurteilung, 2001, Effektives Lernen, 2001, u.a..

Mitautor des Buches "Kindergarten – Grundlagen aktueller Kindergartendidaktik".



Isabel Schneider
Lehrperson Kindergarten
 
Autorin der Werkstatt DIE MAGISCHE ACHT



Manuela Schneider
Studium am Institut Unterstrass an der Pädagogischen Hochschule Zürich. Heute als Grundstufenlehrerin tätig.

Mitautorin der Themenmappe Biene (2011)



Claudia Schumacher
Geboren in Wetzikon/ZH, besuchte das Kindergärtnerinnen Seminar in St. Gallen und arbeitet seit dem Sommer 2002 als Kindergärtnerin in Tägerwilen/TG.

Autorin der Themenmappe Bauen & Wohnen.



Ruth Schwager Schütter
geb. 1949, Didaktiklehrerin am Kindergärtnerinnenseminar Amriswil; 21 Jahre Kindergärtnerin, in ländlichen wie städtischen Verhältnissen, Elternarbeit mit Fremdsprachigen und Elternschulen, 11 Jahre Didaktiklehrerin, Erstellung des Konzeptes zur Berufspraktischen Ausbildung im Kanton Thurgau; Spezialgebiet: Koedukation in der Vorschule, Weiterbildung von Kindergärtnerinnen; 30 Jahre in der Frauenarbeit, Lehrmittelanalysen, Untersuchungen zur Mädchenfreundlichkeit von Schulbüchern, Gründerin und Mitarbeit Frauenbibliothek "Wyborada", Gründerin und Mitarbeit Frauenberatungsstelle Infra, Kursleiterin für Tagungen: Frau und Schule, Gründerin und Mitarbeit Jugendhaus "Rägeboge", Gründerin und Leiterin Kinderhort "Chinderhüsli"; Publikationen in Fachzeitschriften zu Koedukation: "Gleiche Chancen für Mädchen und Buben", Buchherausgabe mit weiteren Autorinnen: "Mädchenfibel", Öffentlichkeitsarbeit; Mitarbeit bei Radiosendungen, Frau und Schule, Koedukation.

Mitarbeiterin Buch «Kindergarten – Grundlagen aktueller Kindergartendidaktik»



Jürg Schwarz, Dr. sc. techn.
Mitherausgeber KiDiT® - Kinder Diagnose Tool  (Institut für Elementar- und Schulpädagogik, CH-Lindau)



Linda Spahr-Schmidt
Geboren wurde ich 1970 in Solothurn. Nach einer lebendigen Kinderstube mit einem Bruder, durchlebte ich eine spannende Jugendzeit. Schon als Kind bewegte ich mich gerne im Freien, was mich auch dazu bewog aktiv bei den Pfadfindern mitzuwirken. Dort konnte ich meine Ideen ausleben und war eine begeisterte Pfadfinderin.Später musste ich die Pfadi wegen meiner Berufslehre verlassen.
Diese Umstellung eröffnete mir neue Talente in mir zu entdecken, was mich dann zu einer Laientheatergruppe führte. Da ich schon bald merkte, dass mein beruflicher Weg nicht meinen Wünschen und Vorstellungen entsprach, folgten verschiedene Praktika in pädagogischen und heilpädagogischen Bereichen.
Danach entschloss ich mich mit über zwanzig die Ausbildung zur Kindergärtnerin zu machen.Nach der dreijährigen Seminarzeit, war ich zuerst als Berufspraktikantin in einem Kindergarten tätig, bis ich eine Stelle als Kindergärtnerin fand. Dort konnte ich meine Vorstellungen ausleben und meine Ideen realisieren.Doch schon bald merkte ich, dass in der Kindergartengruppe Kinder waren die eine spezielle Förderung brauchten. So entschloss ich mich das Sonderpädagogische Seminar in Biel zu besuchen, welches ich nun abgeschlossen habe.
Die Themenmappe "Schuhe binden" war eine umfassende Leistungsarbeit im zweiten Jahr der Ausbildung und wurde mit meiner damaligen Regelklasse realisiert.
Nun arbeite ich als Heilpädagogin in einem Sprachheilkindergarten, was meinen pädagogischen und persönlichen Horizont um ein Vielfaches erweitert.
Privat freuen sich mein Mann und ich auf unseren Nachwuchs, was für uns eine wundervolle Bereicherung bedeutet.

Autorin der Prokiga Themenmappe Schuhe binden.

 

Gabriela Speck Thalmann
Kindergärtnerin mit Montessori-Zusatzausbildung, Enrichement- Spezialistin; Leitung einer privaten Vorschulstufe in Frauenfeld TG; 3 Jahre Lehrerseminar 1985 –1988, 2 Jahre Kindergärtnerinnenseminar 1988 –1990, Internationale Montessori-Ausbildung in Perugia, Italien, 1994 –1995, Berufsbegleitende Intensivausbildung "Potenzialentwicklung bei Kindern und Jugendlichen", 1999 –2001.

Mitarbeiterin Buch "Kindergarten – Grundlagen aktueller Kindergartendidaktik".


 
Marie-Hélène Stäger
Geboren am 18. September 1956 in Cully VD; Ausbildung zur Kindergärtnerin am Kindergärtnerinnenseminar in Ingenbohl SZ; seit 1977 tätig als Kindergärtnerin in der Schweiz und Italien; 1998 bis 2002 Präsidentin des Verbandes Kindergärtner/Innen Glarus; Mitglied der Kadergruppe bei der Revision des Lehrplans des Kantons Glarus; am 28. Januar 2004 anlässlich der a.o. Delegiertenversammlung des KgCH zur Zentralsekretärin gewählt. Zur Zeit besucht sie die Interstaatliche Maturitätsschule für Erwachsene in Sargans; ihre Maturaarbeit ist die Konzipierung und Bearbeitung der vorliegenden Werkstatt Basisstufe/Grundstufe.
 
Autorin der Basisstufen-/Grundstufenwerkstatt Thema Wasser



Elfriede Stalder-Mayer
Lehrperson Kindergarten
 
Mit-Autorin der Werkstatt WELT DER SINNE



Corinne Stohler-Greiner
Mittlerweilen 28 Jahre alt, habe ich nach meiner Ausbildung am Kantonalen Kindergartenseminar in Brugg vor fünf Jahren meine Ausbildung abgeschlossen. Anschliessend arbeitete ich in drei verschiedenen Gemeinden der Kantone Aargau und Zürich in unterschiedlichen Pensen. Dabei übernahm ich auch während zwei Jahren den Mundartunterricht der mir anvertrauten Kinder. Seit dem Sommer 2002 betreue ich nun meinen Sohn, und hatte für gewisse Zeit auch ein Tageskind im Kindergartenalter, bevor ich mit dem Verfassen der Themenmappe: Dinosaurier, begonnen habe. Ab August 2004 werde ich zu 50 Prozent wieder in einer kleinen Gemeinde im Aargau als Kindergärtnerin arbeiten, worauf ich mich bereits jetzt sehr freue.
Ich wünsche Ihnen, liebe Kolleginnen, gutes Gelingen und zusätzlich zu dieser Sammlung manigfach eigene Ideen, die ihre Umsetzung des Themas bereichern werden.

Autorin der Themenmappe Dinosaurier und Markt.Märit.Chilb



Angelika Sutter
Geboren (1986) und aufgewachsen im Kanton Zug; Kindergärtnerinnenseminar Heiligkreuz in Cham; 2006 erste Stelle als Kindergärtnerin in Bremgarten (AG); Gründung, Aufbau und Produktionsleitung des Theaters Rostfrei in Luzern; Bäuerinnen-Schule am Strickhof Winterthur.
Weitere Unterrichtserfahrungen zwischen 2008 und 2013 in Wallisellen (ZH) und Dulliken (SO).
Die Zeichnungsarbeiten und Texte des Buches entstanden neben der Tätigkeit als Skilehrerin in Ardez.
Zurzeit Mutter von zwei Kindern; wohnhaft mit der Familie in Däniken (SO).

Link zur persönlichen Website von Angelika Sutter: www.angelikasutter.ch

Autorin des Lehrmittels Bockleiter und Zuckerzange - Das Freispiel im Kindergarten



Regula Thönen

Kleinbetrieb Donkey Co. (Tiergeschütztes Projekt im Emmental, www.donkey-co.ch) seit 2002, Abschluss als Drogistin, Gesundheitsberaterin AAMI,  Sozialpädagogin und Sozialarbeiterin FH, Systemisch-lösungsorientierte Kurzzeittherapeutin FH NDS, Tiergestützte Therapie am IET Zürich  


Mitautorin der Themenmappe Esel



Tanja Ungericht
Geboren am 13. Mai 1972 in Herrenberg (Kreis Böblingen, Deutschland) und aufgewachsen in Nagold, Kreis Calw.Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin an der Fachschule für Sozialpädagogik Nagold von 1988 bis 1992; staatliche Anerkennung 1992. Seit 1992 für die Stadt Sindelfingen als Erzieherin in der Gruppenleitung tätig und seit 1995 Leiterin einer zweigruppigen Kindertagesstätte.

Autorin der Themenmappen Umweltschutz und Wald + Waldkindergarten.

 

Loretta Van Oordt
Kindergarten-Lehrperson, Erwachsenenbildnerin; Kindergarten-Unterricht, Schulleitung; 1973 Diplom des Kindergärtnerinnen- und Hortnerinnen-Seminars der Stadt Zürich, 1973 –1978 Kindergarten-Unterricht in verschiedenen Kindergärten des Kantons Zürich, 1978 –1987 Familienphase, 1987 bis heute Kindergarten-Unterricht in Kindergärten des Kantons Basel-Land, 1996 –1998 Didaktisches Institut NW EDK, Solothurn; 1998 Diplomarbeit Didaktisches Institut NW EDK "Qualitätsevaluation im Kindergarten", seit 1998 verschiedene Artikel in der Fachzeitschrift "Kindergarten".

Mitarbeiterin Buch "Kindergarten – Grundlagen aktueller Kindergartendidaktik".



Rosmarie Vollenweider-Lehr

(nach eigenen Vorgaben)
Meine ersten Naturerfahrungen machte ich als Kind mit meinen Grosseltern im Toggenburg. Viel Wissen und Erfahrungen sammelte ich bei den Pfadfindern.
Ich erlernte den kreativen Beruf der Modistin und übte diesen zuerst in der Modebranche und anschliessend einige Jahre am Opernhaus in Zürich aus. Als Familienfrau und Mutter von vier Kindern erweiterte ich meine Naturkenntnisse mit der Anlage und Pflege eines grossen Zier- und Nutzgartens und der Verwertung der verschiedenster Früchte und Gemüse. Zusätzlich zur Erziehungsarbeit als Mutter sammelte ich während vieler Jahre reiche Erfahrung als Mitglieder im Leitungsteam für sommerliche Kinderlager.
Die Ausbildung zur Figurenspieltherapeutin schloss ich im Jahr 2000 ab und arbeitete einige Jahre im eigenen Atelier mit Kindern. Als angestellte Aktivierungstherapeutin verwirkliche ich seit zehn Jahren viele kreative Ideen mit alten Menschen.
Pflanzenmärchen wurden zu meinen liebsten Märchen. Ich vertiefte meine Kenntnisse zusammen mit einer Kräuterfachfrau, mit der ich seit Jahren in einer Gärtnerei öffentliche Lesungen und Betrachtungen zu Märchen und den entsprechenden Pflanzen anbiete.


Mitautorin des Lehrmittels «Ach wie gut, dass niemand weiss ... Mit Kindern den Märchenwald entdecken»

Seit 2006 entwickelten und leiteten Brigit Oplatka und Rosmarie Vollenweider gemeinsam im Rahmen des Winterthurer Ferienprogramms den Wochenkurs «Waldmärchen – Wo die Zwerge schlafen». Die rege Nachfrage und der grosse Anklang bestärkten sie, ihre Erfahrungen in der vorliegenden Publikation aufzuzeichnen.


Catherine Walter-Laager, Prof. Dr. phil.
Geboren 1969 in Zürich, Ausbildungen als Damenschneiderin, Kindergärtnerin und Didaktiklehrerin, arbeitete als Kindergärtnerin und Praxiskindergärtnerin im Kanton Zürich und seit 1998 als Didaktiklehrerin im Kanton Thurgau. Tätig in der Berufspolitik, als Kursleiterin und in der Beratung von Kindergärtnerinnen, sowie Familienarbeit als Mutter von zwei Kindern. Studium in Erziehungswissenschaften ab Herbst 2002.

Mitherausgeberin und Autorin des Buches «Kindergarten - Grundlagen aktueller Kindergartendidaktik» und KiDiT® - Kinder Diagnose Tool (Institut für Elementar- und Schulpädagogik, CH-Lindau)



Judith Weber
Im Kanton Luzern aufgewachsen, erwarb sie nach der Matura das Eidg. Lehrdiplom «Maestra della scuola dell’infanzia» an der Magistrale Cantonale in Locarno. Nach der Ausbildung war sie als Leiterin Kinder- und Jugendbetreuung in Hotels im In- und Ausland tätig. Anschliessend folgten Lehrtätigkeiten an Kindergärten, Primar- und Sprachschulen. Von 1995-1998 leitete sie den Kindergarten einer Gemeinde im Kanton Zürich und engagierte sich aktiv in der Praxisausbildung für Kindergartenlehrpersonen am Seminar Unterstrass. In dieser Zeit schrieb sie als Autorin für unseren Verlag. Seit 1998 und nach Abschluss des Wirtschaftsstudiums 2003 ist sie in verschiedenen Funktionen im Schulwesen und der Privatwirtschaft tätig.

Autorin der Themenmappen «Welt der Farben» und des E-Books «Piraten»



Denise Wettstein, Dr. med.
geb. 1968, Assistenzärztin Pädiatrie, Praxis Dr. med. Matthias Marti, Näfels; Matura, Gymnasium Theresianum Ingenbohl, Brunnen, Medizinstudium Universität Zürich, Bejing International Acupuncture Training Center, Ausbildung in Chinesischer Arzneimittelbeschaffung Ärztegesellschaft für Traditionelle Chinesische Medizin, Anästhesie Klinik Liebfrauenhof, Zug, Chirurgie und Gyn./Geburtshilfe, Schwerpunktspital, Horgen, Innere Medizin, Kreisspital Männedorf, Schweizer Paraplegiker Zentrum Nottwil; Inauguraldissertation der Medizinischen Fakultät unter der Leitung von Prof. Dr. med. P. Stierli, Aarau, "Der BMI (body mass index) als Risikofaktor für antologe infranguinale Rekonstruktionen".

Mitautorin des Buches "Kindergarten – Grundlagen aktueller Kindergartendidaktik".



Walburga Wetzel geb. Mildner
geboren am 28. Februar 1954; 1984 Ausbildung zur Übungsleiterin im Kinderturnen; 1999 bis 2001 Weiterbildung in der Prävention und der Rehabilitation (Gesundheitssport), 1993 Ausbildung zur Vereinsmanagerin.
 
Autorin der Themenmappe Ball



Tanja Williner
Lehrperson Kindergarten

Mitautorin des Lehrmittels «PORTFOLIO im Kindergarten»



Christa Wild
Ausbildung in Zürich am HPS zur schulischen Heilpädagogin, Lehrkraft als schulische Heilpädagogin in Kindergärten und Unterstufe; Teilzeitstelle in einer Einführungsklasse; 24 Jahre Berufserfahrung als Kindergärtnerin in öffentlichen Kindergärten, spez. Weiterbildungen, Lehrkraft in der Körper-Behinderten-Schule im Kindergarten und Unterstufe.

Mitarbeiterin Buch "Kindergarten – Grundlagen aktueller Kindergartendidaktik".


 
Elisabeth Wilhelm-Näf
Lehrperson Kindergarten
 
Mit-Autorin der Werkstatt WELT DER SINNE



Dr. phil. Heidi Witzig
Geb. 1944, Mutter einer 22-jährigen Tochter, Historikerin; seit 1987 freischaffende Historikerin mit vielfältiger Kurs- und Vortragstätigkeit im Gebiet Frauen- und Geschlechtergeschichte und ihrer Bedeutung für heutige gesellschaftliche, kulturelle und politische Probleme, sporadische Lehraufträge an verschiedenen Universitäten; Studium in Zürich und Florenz; Mitherausgeberin (zusammen mit Elisabeth Joris) von "Frauengeschichte(n), Dokumente aus zwei Jahrhunderten zur Situation der Frauen in der Schweiz", 1986, 4. ergänzte Auflage 2001, Mitautorin (zusammen mit Elisabeth Joris) von "Brave Frauen – aufmüpfige Weiber. Wie sich die Industrialisierung auf Alltag und Lebenszusammenhänge von Frauen auswirkte (1820 –1940), 1992, 3. Auflage 2001, "Polenta und Paradeplatz", Regionales Alltagsleben auf dem Weg zur modernen Schweiz (1880 –1914), 2000, 2. Auflage 2001.

Mitautorin des Buches "Kindergarten – Grundlagen aktueller Kindergartendidaktik".
 


Sandra Zeiter-Imseng
Lehrperson Kindergarten

Mitautorin des Lehrmittels «PORTFOLIO im Kindergarten»



Sabine Ziegler-Spahn
Lehrperson Kindergarten. Seit 1990 als Kindergärtnerin in der Stadt Zürich tätig; mit Unterbruch aus familiären Gründen.
 
Autorin der Themenmappe Fremde Länder - Andere Kulturen, Serie 1: EUROPA und Serie 2: AFRIKA
 
 
 
Martina Züger
1975, in Chur geboren, besuchte von 1993 bis 1996 das Kindergärtnerinnen Seminar in Chur. Sie absolvierte im Herbst 1995 ein Praktikum bei Carmen Breitenmoserund übernahm ab Sommer 1996 ein halbjähriges Vikariat für diese. Seit Sommer 1997 arbeitet sie im Doppelkindergarten, bis Sommer 2001 Tür an Tür mitCarmen Breitenmoser.

Während der gemeinsamen Zeit im Doppelkindergarten entstanden viele tolle Projekte. Aus dieser hervorragenden Zusammenarbeit und langjährigen Freundschaft entstand die Idee, gemeinsam diese Urwaldmappe zu schreiben.

Mitautorin der Themenmappe Urwald.